Flughafenjobs

Ein Flughafen bietet sehr viele Möglichkeiten, um seinen Beruf als Techniker in den unterschiedlichsten Sparten auf eine besondere Weise erleben zu können und auch auszubauen. Einer Weiterbildung steht ebenfalls nichts im Weg. Zum Beispiel besteht die Möglichkeit seinen “Technischen-Meister” als Abschluss zu erreichen. Als Anlagenmechaniker oder auch Haustechniker ist man für alles verantwortlich, was mit der Technik in den Flughafengebäuden zusammenhängt.

Ob es die Kofferfließbänder sind oder die Klimaanlagen, der Haustechniker und Anlagenmechaniker ist für die Technik in den Ankunfts- und Abflughallen zuständig und muss für einen optimalen und funktionalen Ablauf sorgen. Mit seiner kompetenten Arbeit sorgt der Haustechniker wie auch der Anlagenmechaniker für einen reibungslosen Ablauf in diesen verschiedenen Bereichen des Flughafens. Mit der Tätigkeit, die alle Aufgaben der Technik und Elektronik beinhaltet, sorgen der Haustechniker und auch der Anlagenmechaniker für die Zufriedenheit der Passagiere und für einen rundum funktionierenden Betrieb in einem Flughafen.

Industriemechaniker – Fachleute der Instandhaltung

Der Beruf Industriemechaniker am Flughafen beinhaltet unter anderem die Aufsicht und Instandhaltung von technischen Systemen, wie die Fluggastbrücken, Gepäckförderanlagen, Palettenwagen, Schleppstangen und unterschiedlichen Transportanlagen. Ein Industriemechaniker trägt nicht nur eine große Verantwortung, sondern sorgt durch seine Arbeit dafür, dass der Flugverkehr nicht durch technische Fehler am Boden zum Stocken kommt. So ist der Industriemechaniker eine sehr wichtige Person an einem Flughafen. Er sorgt für ein funktionierendes System. Die Lehre für den Industriemechaniker dauert 3,5 Jahre und durchläuft alle technischen Bereiche, die den Flughafen betreffen.

Ohne Mechatroniker schwindet die Mobilität

Der Beruf Mechatroniker beinhaltet mehrere Komponenten, die miteinander verzahnt sind, wie zum Beispiel die Informationstechnik, Steuer- und Regelungstechnik, des Weiteren die Mechanik und auch die Elektrotechnik. Außerdem bietet er eine Vertiefung im Bereich mobile Sonder- und Serienfahrzeuge an. Die Arbeit wie auch die Ausbildungsschwerpunkte liegen im Bereich der Bearbeitung mechanischer Teile, ebenso im Montieren und Demontieren mechatronischer Systeme, sowie das Installieren und Testen verschiedener Komponenten.

Der Mechatroniker ist aber auch für das Programmieren speicherprogrammierbarer Steuerungen und auch für die technische wie auch betrieblicher Kommunikation zuständig. Ebenso sorgt der Mechatroniker für die Planung und Steuerung der unterschiedlichsten Arbeitsabläufe sowie die Qualitätskontrolle und die Präsentation von Arbeitsergebnissen. Das sind Aufgaben, die Mechatroniker im Flughafenbereich zu erfüllen haben und die einen großen Kompetenzbereich umfassen.

Elektroniker steuern Flughafen Kommunikations- und auch Beleuchtungstechnik

Elektroniker sind für die Lichtanlagen auf dem Flughafen zuständig und für alles, was mit Schaltanlagen zu tun hat. Dieser Job gestaltet sich als sehr interessant, ebenso für so manche aufregende Momente in der Betriebstechnik. Elektroniker gehen auch des Öfteren einmal auf Montage und sorgen auch dort für gut funktionierende Kundenbetriebe.

Steuerungseinrichtungen, die Energieversorgung sowie die Kommunikations- und auch Beleuchtungstechnik gehören ebenso zu den Aufgaben die der Elektroniker lösen muss. Der Elektroniker ist aber auch für Anlagen zuständig, die im Freien stehen oder auch einmal in schwindelnden Höhen durchgeführt werden müssen. Auch diese Tätigkeit hat am Flughafen sehr viele Facetten.

Jobs am Flughafen – Arbeitgeber, Berufe und Stellenangebote